Altautoentsorgung mit System - so wird ein Schrottauto verwertet

Schrottauto München

Ein altes oder defektes Fahrzeug, bei welchem sich eine Reparatur meist nicht mehr lohnt, kann als Schrottauto bei einem Autoverwerter kostenlos und umweltschonend entsorgt werden. Auf Wunsch ist ein Verwertungsnachweis erhältlich. Der Autoverwerter bietet in den meisten Fällen auch eine kostenlose Abholung des Schrottautos an. Der Autoverwerter analysiert und begutachtet das Schrottauto ganz gekonnt und stellt fest, welche Kfz-Teile noch brauchbar sind und wiederverwertet werden können. 

So wird nicht etwa das komplette Schrottauto entsorgt, sondern zuvor werden alle brauchbaren Teile entnommen und das Schrottauto wird somit vorerst „ausgeschlachtet“. 

 

Zu den wertvollen und wiederverwertbaren Kfz-Teilen gehören zum Beispiel:

  • Der Motor
  • Das Getriebe
  • Die Lichtmaschine
  • Türen
  • Sitze
  • Türverkleidungen
  • Ablagen

Somit hat ein Schrottauto noch einiges zu bieten, bevor es in der Schrottpresse zu einer kompakten Größe gepresst wird. 

 

Vor dem Entsorgungsprozess wird das Schrottauto trockengelegt

Zuerst müssen bei den zu entsorgenden Fahrzeugen die Restflüssigkeiten nach umweltgerechten Kriterien entsorgt werden. So wird das Schrottauto ordnungsgemäß zum Beispiel von den folgenden Flüssigkeiten befreit und somit trockengelegt:

  • Öl
  • Wasser
  • Benzin
  • Bremsflüssigkeit

In der Regel erfolgen diese Trockenlegungsmaßnahmen beim Schrottauto unter Einsatz spezieller Trockenlegungsanlagen. Diese Anlagen saugen die verschiedenen Flüssigkeiten getrennt voneinander ab und sammeln sie direkt in unterschiedlichen Spezialbehältern. Auf diese Weise kann eine sehr effiziente und umweltfreundliche Trockenlegung und Entsorgung von vielen Fahrzeugen an einem Tag erfolgen. Der moderne Recycling Vorgang von einem Schrottauto erfolgt heutzutage unter strengsten und umweltschonenden Maßnahmen. 

 

Ein Schrottauto eröffnet viele neue Möglichkeiten

Ein Schrottauto hat eine wichtige Bedeutung für die Wiederverwendung. Die bei der Ausschlachtung bzw. der Demontage entnommenen Kfz-Teile werden als Ersatzteile gelagert und zur Wiederverwendung verkauft. So hat in der Regel jeder Schrottplatz ein großes Ersatzteillager, bei dem man fast jedes benötigte Kfz-Teil vorfinden kann. Oftmals haben die Kunden die Möglichkeit, selbst tätig zu werden und die benötigten Teile eigenständig aus einem Schrottauto zu entnehmen; dabei ist handwerkliches Geschick die wichtigste Voraussetzung. Nach der Demontage aller nützlichen Kfz-Teile werden defekte oder nicht mehr benötigte Autoteile wiederverwertet. Diese werden somit einem neuen Rohstoffkreislauf zugeführt. Eine professionelle Autoverwertung versteht es also, aus einem Schrottauto wertvolle Kfz-Teile und Rohstoffe zu entnehmen und diese in den Wirtschaftskreislauf einzubringen. Dabei stehen stets umweltschonende Vorgehensweisen und Prozesse im Vordergrund. 

 

Auch wenn der Endverbraucher in einem Schrottauto nur einen unnützen und lästigen Blechhaufen sieht, so versteht es der Autoverwerter, die wertvollen Rohstoffe und Autoteile zu nutzen, die dieses ausrangierte Fahrzeug noch zu bieten hat.