Günstige Ersatzteile in die Werkstatt mitnehmen

gebrauchte Autoteile München

Sie haben ein günstiges Ersatzteil im Internet gefunden und konnten nicht widerstehen? Jetzt haben Sie es gekauft und möchten es mit in die Werkstatt zum Einbau nehmen. Aber was ist, wenn dadurch Folgekosten entstehen? Wenn das günstige Ersatzteil defekt oder ein billiger Nachbau ist? Wir klären Sie auf!

Die Risiken auf einen Blick

  • Bringen Sie ein Ersatzteil mit in die Werkstatt, wird Ihnen diese höhere Stundenlöhne berechnen.
  • Durch ein defektes Teil entstehen erneut Kosten für den Aus- und Einbau. In diesem Fall müssen Sie sich mit dem Händler auseinandersetzen. 
  • Dadurch wird sich die Reparaturzeit verlängern.
  • Sie können Teile die Sie online gekauft haben nur innerhalb von 14 Tagen zurückgeben.

Wenn Sie mit einem Ersatzteil welches Sie bei einem anderen Händler gekauft haben in eine Werkstatt kommen und diese das Teil einbauen sollen, werden Sie wahrscheinlich auf Ablehnung stoßen. Warum das so ist, ist ganz einfach zu erklären: Die Werkstatt lebt nicht nur von den Reparaturen, sondern auch von der Ersatzteilbeschaffung, an der diese schließlich auch verdient. 

 

Daher sollten Sie sich im Klaren darüber sein, dass die Werkstatt Ihnen für den Einbau wahrscheinlich einen höheren Stundenlohn berechnet. Denn nur auf diesem Weg kann die Werkstatt auch in Zukunft Qualität anbieten und weiterhin in aktuelle Technik investieren. Es kann also durchaus passieren, dass Sie am Ende für die Reparatur dann mehr bezahlen, als wenn Sie das Teil direkt über die Werkstatt bezogen hätten. 

Qualität ist wichtig

Die Qualität der Ersatzteile ist sehr wichtig. Diese kann in der Regel nur gewährleistet werden, wenn Markenteile oder Ersatzteile in Erstausrüsterqualität verwendet werden. Bei der Verwendung von Billigteilen entsteht ein weiteres Risiko für Sie. Bestellen Sie im Internet kann es Ihnen passieren, dass Sie gefälschte Teile erhalten. Sie selbst werden den Unterschied kaum feststellen und können nicht unterscheiden, ob ein Markenteil die bessere Wahl gewesen wäre. Der Kfz-Meister weiß aber genau welche Teile er einsetzen kann und auch, woher er diese bezieht. Besonders bei sicherheitsrelevanten Teilen ist das Risiko sehr hoch, dass Ihr Fahrzeug oder Sie am Ende Schaden nehmen. Die Sicherheit sollte immer oberste Priorität besitzen. 

Defekte Teile werden teurer

Wenn Sie ein im Internet gekauftes Ersatzteil mit in die Werkstatt nehmen, dann haftet diese nur für Einbaufehler. Gibt es einen Mangel an dem Ersatzteil, können Sie die Werkstatt nicht in Verantwortung nehmen. Hier müssen Sie dann mit dem Verkäufer Kontakt aufnehmen und reklamieren. Dieser wird freiwillig nicht für die Ein- und Ausbaukosten aufkommen. Laut Gesetz ist er hierzu zwar verpflichtet, doch oft müssen Sie einen Anwalt in Anspruch machen, der Ihr Recht dann einklagt. Und dies wird nicht von heute auf morgen passieren. 

 

Entsteht durch das fehlerhafte Ersatzteil ein Defekt an Ihrem Auto, müssen Sie sich ebenfalls an den Verkäufer des Ersatzteils wenden. Der Verkäufer wird nun verlangen, dass Sie das Ersatzteil zurücksenden, damit er dieses prüfen kann. Nach einiger Zeit werden Sie dann den Kaufpreis zurückerhalten. 

 

Haben Sie bereits ein Ersatzteil im Internet gekauft und möchten nun aufgrund dieses Artikels lieber auf die Werkstatt setzen, dann können Sie das Teil innerhalb von 14 Tagen zurücksenden und erhalten den Kaufpreis zurück. Gründe müssen Sie hierfür keine angeben. 

Vorteile der Kfz-Werkstatt

Lassen Sie das Ersatzteil nicht nur von der Werkstatt einbauen, sondern bestellen dies auch über die Firma, dann trägt er die volle Verantwortung und trägt auch die Kosten bei einem fehlerhaften Teil. Es ist dann seine Aufgabe sich um die Reklamation zu kümmern und er muss ebenfalls die Kosten für einen erneuten Einbau tragen. Für Sie sicherlich die bessere Lösung.

 

Kaufen Sie Ersatzteile online, werden Sie sicherlich am falschen Ende sparen. Der Preisvorteil den Sie für das günstigere Teil erhalten, wird schnell durch höhere Stundenlöhne wieder aufgehoben. Bei einem Fehler haben Sie zudem nur unnötige Arbeit und müssen vielleicht für mehrere Wochen auf Ihr Fahrzeug verzichten. Nutzen Sie lieber das Komplettpaket der Werkstatt und befinden sich damit auf der sicheren Seite.